Massage

"Ein schöner Beruf mit großer Bandbreite.
Mit Möglichkeiten im Krankenhaus, selbständig mit eigener Praxis, mit besonderer Spezialisierung, ..."

- Arzt und Vater eines 16jährigen Schülers

Informationen

Berufsbild

Erfolge der modernen Medizin in Praxis, Klinik und Rehabilitation sind eng mit der Behandlung durch den Masseur und medizinischen Bademeister verbunden.

Warum?
Dieser physiotherapeutische Beruf hat sich ständig weiter entwickelt: Dafür sorgen neue medizinische Erkenntnisse, dafür sorgen auch steigende Ansprüche der Patienten an moderne  und wirksame Behandlungsmethoden. Die Therapiemethoden werden stetig weiter verbessert und verfeinert.

Fazit:
Eine Ausbildung zum Masseur und medizinischen Bademeister schafft die Grundlage für einen spannenden Beruf, in dem derzeit viel geforscht wird und der Dir vielfältige Aufstiegschancen bietet.

 

Weitere Infos zum Berufsbild und zu den Lehrinhalten unter www.isb.bayern.de

Bildungswege

Masseur/-in und medizinische/r Bademeister/-in

Wir bieten eine zweijährige theoretische und praktische  Ausbildung zur bzw. zum Masseur/-in und medizinischen/r Bademeister/-in  in Vollzeitunterricht. Im Anschluss folgt eine staatliche Prüfung und ein halbjährliches Anerkennungspraktikum. Noch mit in die Ausbildungszeit gehören klinische Praktika in Kreiskrankenhäusern, Rehabilitationseinrichtungen, Kurmittelhäusern und ausgewählten Praxen.  Für Deine spätere fachliche Qualifizierung profitierst Du von unserem breit gefächerten Netzwerk.

Die Ausbildung beginnt jeweils im Oktober.

Als schulische Mindestvoraussetzung bringst Du mit:

  • einen Mittelschul- oder gleichwertigen Abschluss oder
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung von mindestens einjähriger Dauer.

Mit der Abschlussprüfung erwirbst Du Dir ein EU-weit anerkanntes Ausbildungszeugnis.

Und das kann zum Sprungbrett für mehr werden: Mit unserer verkürzten Weiterqualifizierung kannst Du es in nur 18 Monaten zum staatlich geprüften Physiotherapeuten schaffen. Mehr erfährst Du hier!

Das erste Jahr

Wie sieht das erste Jahr für unsere angehenden Masseure aus?

Am ersten Schultag …

… begrüßen wir Dich und stellen uns und unsere Kollegen vor.

Wir informieren Dich über den Stundenplan für die erste und zweite Schulwoche und erläutern unsere Schulordnung. Falls Du es nicht schon zuvor von uns auf Anfrage erhalten hast, übergeben wir Dir unser Unterkunftsverzeichnis, wenn Du eine feste Bleibe hier in der Region brauchst. Und falls noch nicht alles komplett war, reichst Du fehlende Unterlagen nach wie z.B. ein aktuelles Passfoto für Deinen Schülerausweis.

In der ersten Woche …

…übergeben wir Dir deine Schulbescheinigung (z.B. für die Kurtaxebefreiung oder Deinen Kindergeldantrag) und den Schlüssel für Deinen persönlichen Spind. Umgekehrt bitten wir Dich, Deine Schweigepflichterklärung abzugeben. Falls Du einen Antrag auf Schulgeldersatz oder Bafög stellst oder eine Kopierkarte erwerben willst, geschieht dies auch in der ersten Woche. Beim Antrag Schulgeldersatz unterstützen wir Dich gerne.

Nach zwei Wochen …

…. wählt Ihr Euren Klassensprecher!

Nach vier Wochen …

… übergeben wir Dir Deinen Schülerausweis.

Nach drei Monaten …

… bestimmen wir gemeinschaftlich mit Deiner Klasse und dem Klassenlehrer, wie die Praktikumsblöcke des ersten Schuljahres für Euch alle aussehen werden.

Nach sechs Monaten …

… endet die Probezeit, die Dir und uns Orientierung gibt.

Am Ende des Schuljahres …

… erhältst Du Dein Jahreszeugnis.

Und: Dein erster großer Praktikumsblock von jeweils vier Wochen Dauer beginnt! Deinen Fahrtkostenantrag stellst Du bitte jetzt bei unseren Damen vom Sekretariat.

Kosten

Das derzeitig monatlich zu zahlende Schulgeld beläuft sich auf 100,83 €, zahlbar 12 Monate lang für ein Schuljahr (=1.210,00 €). Die zuständige Bezirksregierung gewährt hierfür pro Schüler einen Schulgeldersatz in Höhe von 110,00 € für 11 Monate (=1.210,00 €)  für ein Schuljahr, gültig seit Januar 2021. Nach Abzug des Schulgeldersatzes beträgt das Schulgeld 0,00 €.

Es bleibt lediglich eine Verwaltungs- und Materialpauschale (VMP) in Höhe von 30,00 € zu zahlen.

Gerne kannst Du uns bei Fragen hierzu anrufen unter der Telefonnummer 08563 – 977 403-10 oder sendest Deine E-Mail an . Wenn Du mehr Details zum Bewerbungsverfahren erfahren möchtest, kannst Du hier auch direkt den Bewerbungsbogen herunterladen.

Bist Du Dir noch nicht sicher,  ob dieser Beruf Deinen Begabungen und Neigungen entspricht? Dann raten wir Dir zu einem Schülerpraktikum. Ruf uns einfach an, wir haben weitere Tipps für Dich. Und besuche uns bei unserem jährlichen „Tag der offenen Tür“ im Frühjahr.  Unsere Schüler und wir beantworten gern all Deine Fragen!

Hier einige O-Töne:

„Hier in Bad Birnbach hatte ein Freund seine Ausbildung gemacht und die Schule empfohlen: besserer Unterricht, mehr Praktikumstellen, mehr Mediziner unter den Lehrern. Hier möchte ich meinen Masseur machen und danach die Weiterqualifizierung zum Physiotherapeuten.“ (Schüler aus Österreich, 24 Jahre)

„Ich bin selbst in Hand- und Basketball aktiv und habe dort die physiotherapeutische Betreuung erlebt. Mit der Ausbildung zum Masseur orientiere ich mich erst mal.“ (Schüler, 16 Jahre)

„Ich habe mich nach ersten Studiensemestern im technischen Bereich bewusst für die Ausbildung zum Masseur entschieden. Zu dieser Ausbildung in Deutschland gehört viel Grundlagenwissen, das führt zu einem höheren Ansehen. Mit einer späteren
Weiterqualifizierung zum Physiotherapeuten habe ich dann zwei Berufsabschlüsse.“ (Schüler aus Österreich, 23 Jahre)

„Ich habe mich über die Wahl meines Sohnes sehr gefreut. Es ist ein schöner Beruf mit großer Bandbreite. Er wird später gute Möglichkeiten haben: im Krankenhaus, selbständig mit eigener Praxis, mit besonderer Spezialisierung ...“  (Vater eines 16jährigen Schülers)

Praktikumsplätze
  • Aidenbach (1)
  • Bad Birnbach (3)
  • Bad Füssing (1)
  • Bad Gögging (1)
  • Bad Griesbach (2)
  • Eggenfelden (1)
  • Marktl (1)
  • Mühldorf am Inn (1)
  • Pfarrkirchen (1)
  • Passau (4)
  • Plattling (1)
  • Pocking (1)
  • Reischach (1)
  • Straubing (2)
  • Traunreut (1)
  • Vogtareuth (1)
  • Zwiesel (1)