Bewerbung

Physiotherapie

Aufnahmekriterien Physiotherapie

Gesetzliche Voraussetzungen
  • Mittlere Reife ODER eine gleichwertige Ausbildung ODER eine abgeschlossene zehnjährige Schulbildung, die den Hauptschulabschluss erweitert ODER eine nach Hauptschulabschluss (oder gleichwertigen Abschluss) abgeschlossene Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer ODER Facharbeiterbrief
  • Gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufes und Nachweis eines bestehenden Masern-Impfschutzes

Aufgrund zahlreich eingehender Bewerbungen muss für die Vergabe der Ausbildungsplätze ein Aufnahmeverfahren durchgeführt werden.
Gehen mehr Bewerbungen ein, als Plätze für das Aufnahmeverfahren vorhanden sind, entscheiden folgende Kriterien über die Möglichkeit der Teilnahme:

  • Gesamtnotendurchschnitt des Abschlusszeugnisses
  • Tätigkeit zwischen Schulabschluss und der Bewerbung
  • Zeitlicher Eingang
  • Ein Rechtsanspruch auf Aufnahme besteht nicht.
Bewerbungsunterlagen
  • Personalbogen mit Passbild (Format 3 x 5 cm) - bitte Name auf der Rückseite vermerken!
  • Aufnahmeantrag (bei Minderjährigen mit Zustimmung der gesetzlichen Vertreter)
  • Kopie der Geburts- oder Abstammungsurkunde u. ggf. Heiratsurkunde
  • Beglaubigte Kopie von Personalausweis bzw. Reisepass (örtliche Gemeinde)
  • Beglaubigte Kopie des Schulabschlusszeugnisses
  • Lückenloser, tabellarischer Lebenslauf
  • Schriftlicher Nachweis (der Praktikumsstelle) über ein evtl. abgeleistetes Praktikum im Pflege- oder Physiotherapiebereich, sowie über die Tätigkeit zwischen der Schulausbildung und der Bewerbung
  • Bei Bewerber aus Nicht-EU-Staaten:
    Bestätigung der Ausländerbehörde, dass gegen den Schulbesuch keine ausländerrechtlichen Bedenken bestehen UND bei Nichtangehörigen eines EU-Staates eine entsprechende Arbeitserlaubnis der Agentur für Arbeit 
  • Schriftlicher Nachweis über das Bestehen einer privaten Haftpflichtversicherung
  • Ärztliches Gesundheitszeugnis im Original (siehe hierzu Punkt Erläuterung) mit der Bestätigung über die körperliche Tauglichkeit für den Beruf der Physiotherapeuten inklusive eines Nachweises eines bestehenden Masern-Impfschutzes  (*Hinweis zum Praktikum beachten)
  • Amtliches Führungszeugnis im Original (siehe hierzu Punkt Erläuterung)

 

Erläuterung:

Eine Ausbildung ist nur möglich und der Vertrag somit nur gültig, wenn weder eine Eintragung im Amtlichen Führungszeugnis vorliegt, noch keinerlei gesundheitliche Bedenken gegen eine Ausbildung zum Physiotherapeuten sprechen und beide Dokumente bei Beginn der Ausbildung nicht älter als 3 Monate sind.

 

Massage

Aufnahmekriterien Massage

Gesetzliche Voraussetzungen
  • Mittelschulabschluss ODER eine gleichwertige Schulbildung ODER ein dem Mittelschulabschluss gleichwertiger Berufsabschluss
  • Gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufes und Nachweis eines bestehenden Masern-Impfschutzes

Aufgrund zahlreich eingehender Bewerbungen muss für die Vergabe der Ausbildungsplätze ein Aufnahmeverfahren durchgeführt werden.
Gehen mehr Bewerbungen ein, als Plätze für das Aufnahmeverfahren vorhanden sind, entscheiden folgende Kriterien über die Möglichkeit der Teilnahme:

  • Gesamtnotendurchschnitt des Abschlusszeugnisses
  • Tätigkeit zwischen Schulabschluss und der Bewerbung
  • Zeitlicher Eingang
    Ein Rechtsanspruch auf Aufnahme besteht nicht.
Bewerbungsunterlagen
  • Personalbogen mit Passbild (Format 3 x 5 cm)
    - bitte Name auf der Rückseite vermerken!
  • Aufnahmeantrag (bei Minderjährigen mit Zustimmung der gesetzlichen Vertreter)
  • Kopie der Geburts- oder Abstammungsurkunde u. ggf. Heiratsurkunde
  • Beglaubigte Kopie von Personalausweis bzw. Reisepass (örtliche Gemeinde)
  • Beglaubigte Kopie des Schulabschlusszeugnisses  (örtliche Gemeinde)
  • Lückenloser, tabellarischer Lebenslauf
  • Schriftlicher Nachweis (der Praktikumsstelle) über ein evtl. abgeleistetes Praktikum im Pflege- oder Physiotherapiebereich, sowie über die Tätigkeit zwischen der Schulausbildung und der Bewerbung
  • Bei Bewerbern aus Nicht-EU-Staaten:
    Bestätigung der Ausländerbehörde, dass gegen den Schulbesuch keine
    ausländerrechtlichen Bedenken bestehen und eine entsprechende Arbeitserlaubnis der Agentur für Arbeit
  • Schriftlicher Nachweis über das Bestehen einer privaten Haftpflichtversicherung
  • Ärztliches Gesundheitszeugnis im Original (siehe hierzu Punkt Erläuterung) mit der Bestätigung über die körperliche Tauglichkeit für den Beruf der Physiotherapeut inklusive eines Nachweises eines bestehenden Masern-Impfschutzes. (*Hinweise zum Praktikum beachten!)
  • Amtliches Führungszeugnis im Original (siehe hierzu Punkt Erläuterung)

 

Erläuterung:

Eine Ausbildung ist nur möglich und der Vertrag somit nur gültig, wenn weder eine Eintragung im Amtlichen Führungszeugnis vorliegt, noch keinerlei gesundheitliche Bedenken gegen eine Ausbildung zum Physiotherapeuten sprechen und beide Dokumente bei Beginn der Ausbildung nicht älter als 3 Monate sind.

 

Weiterqualifikation WQ18

Gesetzliche Voraussetzungen
  • Bestandene Staatliche Abschlussprüfung zum "Masseur und Medizinischen Bademeister"
  • Gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufes und Nachweis eines bestehenden Masern-Impfschutzes
  • Positiver Bescheid der Regierung von Niederbayern nach Antrag zur Zulassung zur "Verkürzten Ausbildung zum Physiotherapeuten"

Aufgrund der sehr zahlreich eingehenden Bewerbungen können bei der Vergabe der Ausbildungsplätze Wartezeiten entstehen (Warteliste).
Gehen mehr Bewerbungen ein, als Kontingent-Plätze zur Verfügung stehen, entscheidet der zeitliche Eingang der vollständigen Bewerbung!

  • Ein Rechtsanspruch auf Aufnahme besteht nicht.
Bewerbungsunterlagen
  • Personalbogen mit Passbild (Format 3 x 5 cm) - bitte Name auf der Rückseite vermerken!
  • Aufnahmeantrag (bei Minderjährigen mit Zustimmung der gesetzlichen Vertreter)
  • Kopie der Geburts- oder Abstammungsurkunde u. ggf. Heiratsurkunde
  • Beglaubigte Kopie von Personalausweis bzw. Reisepass (örtliche Gemeinde)
  • Beglaubigte Kopie der Berufsurkunde, falls noch nicht vorhanden, des Prüfungszeugnisses
  • Lückenloser, tabellarischer Lebenslauf
  • Bei Bewerbern aus Nicht-EU-Staaten: Bestätigung der Ausländerbehörde,
    dass gegen den Schulbesuch keine ausländerrechtlichen Bedenken bestehen
    und eine entsprechende Arbeitserlaubnis der Agentur für Arbeit
  • Schriftlicher Nachweis über das Bestehen einer privaten Haftpflichtversicherung
  • Ärztliches Gesundheitszeugnis im Original (Gültigkeit 3 Monate!) mit der Bestätigung
    über die körperliche Tauglichkeit für den Beruf der Physiotherapeut/in
    (bei Minderjährigen: ein ärztliches Zeugnis nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz)
  • Nachweis über einen ausreichenden Masernimpfschutz oder eine bestehende Immunität.
    Ab dem 01.03.2020 tritt das Masernschutzgesetz in Deutschland in Kraft. Sie gilt für alle
    Personen, die in Gemeinschaftseinrichtungen oder medizinischen Einrichtungen tätig sind,
    insbesondere für medizinisches Personal (§ 23a IfSg). Vor Antritt der Ausbildung muss daher
    auf dem beiliegenden Attest vom Arzt bestätigt werden, dass ein Masernschutz besteht.
  • Amtliches Führungszeugnis im Original (Gültigkeit 3 Monate!)
    Bei Bewerbungen vor dem 30. Januar 2021 bitte beiliegende Erklärung
    (Strafverfahren) unterschreiben (bzw. vom Erziehungsberechtigten unterschreiben lassen)
    und 8 Wochen vor Beginn der Ausbildung Amtliches Führungszeugnis
    sowie Gesundheitszeugnis nachreichen!
  • Bei Bewerbungen nach dem 30. Januar 2021 sind Amtliches Führungszeugnis
    und Gesundheitszeugnis sofort beizulegen